pottendorf.naturfreunde.at

Wanderung 1. Mai 2015

Es ging diesmal in die Wüste!

26 Naturfreundemitglieder folgten der Einladung von Herwig und Karin Diewald zur saisonalen Wandereröffnung 2015.

Leider konnten beide durch Krankheit bedingt die Tour nicht führen, so dass Robert Glock einsprang und die Gruppe übernahm.

Kurz vor Mannersdorf, bei der Arbesmühle begann die Wanderung. Der Weg führte gemächlich bis zum ehemaligen Kloster St. Anna in der Wüste. Von dort weiter in einer weiten Rechtsschleife zum „Sieben-Linden-Kreuz“, wo wir die höchste Erhebung unserer Wanderung mit 418m erreicht hatten. Unterwegs mussten wir noch 2 Bachbette überqueren, sehr zur Freude unserer vierfüßigen Begleiter, der Hunde.

Bald änderte sich die Richtung und wir wanderten nach Norden bis wir die Hochfilzerhütte der Naturfreunde Mannersdorf erreicht hatten.

Eine ausgedehnte Pause bei Speis und Trank brachte uns wieder die notwendige Energie für den Rückweg.

Dieser führte uns rechts vom Scheiterberg entlang des riesigen Steinbruches, vom Zementwerk Mannersdorf, zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Auf dem Heimweg stand noch eine kurze Einkehr beim Heurigen Konstanzer/Siffert in Leithaprodersdorf am Programm. Gutgelaunt ging so der Tag zu Ende.

 

Robert Glock

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Pottendorf
ANZEIGE
Angebotssuche