pottendorf.naturfreunde.at

Spätherbst-Rundwanderung

Am Samstag, den 21.11.2015 wanderten wir die „Aigner Runde“.

 

Die Wanderung bewegt sich am Ostrand der niederösterreichischen Voralpen, dort wo die letzten hügeligen Ausläufer ins Wiener Becken abtauchen, an der sog. Thermenlinie. An der Vegetation machen sich vorwiegend Schwarzföhren- und Eichenwälder bemerkbar.

Die Wegstrecken sind eher gemütlich einzustufen, da wenige Höhenmeter zu überwinden sind. Unser Weg führte uns durch die Wälder südlich und westlich von Lindabrunn. Auf einer Länge von 13,3 km mit knappen über 200 Höhenmeter eine sehr gemütliche Rundwanderung. Meist ging es flach auf guten Wegen und Forststrassen durch ausgedehnte Schwarzföhrenwälder, in denen noch oft die Spuren des Pecherhandwerks zu sehen waren. Auf kurzen Strecken fanden wir auch Asphaltstraßen vor.

Auf der Hochfläche rund um Aigen öffnet sich die Landschaft und man hat sehr schöne Ausblicke u. a. auf Schneeberg und Hohe Wand.

Die Einkehr im GH. Penninger mit seiner vorzüglichen Küche war einer der Höhepunkte der Wanderung bevor es letztlich zurück zum Ausgangspunkt ging.

 

Mit einem herzlichen Berg frei

Robert Glock

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Pottendorf
ANZEIGE
Angebotssuche